Drei DJK-Turnerinnen beim Deutschland-Cup in Ansbach

Eingetragen bei: Allgemein | 0

Lena Diederich, Christina Keller und Soraya Quast nahmen für die DJK Wissen-Selbach am Rhönrad-Deutschland-Cup im fränkischen Ansbach teil. Nach zwei Vorbereitungslehrgängen sowie unzähligen Trainingsstunden turnten sie ihren ersten Wettkampf auf Bundesebene. Alle drei zeigten schöne Küren und können sich über ihre Platzierungen freuen.

Am zweiten Novemberwochenende gingen drei Rhönradturnerinnen der DJK Wissen-Selbach bei dem diesjährigen Deutschland-Cup im fränkischen Ansbach an den Start. Der Deutschland-Cup ist der größte Rhönradwettkampf der Landesklasse, bei dem einmal im Jahr die zwei beziehungsweise drei besten Turnerinnen und Turner jedes Turnverbands gegeneinander antreten. 

Lena Diederich, Christina Keller und Soraya Quast konnten bei allen drei Qualifikationswettkämpfen im Frühjahr sehr gute Leistungen zeigen. Somit durften sie den Turnverband Mittelrhein (TVM) in Ansbach vertreten. Allein die erfolgreiche Qualifikation im großen Turnerfeld des Turnverbands ist beachtlich. Zudem konnten sich die drei elfährigen Mädchen gegen die gesamte Konkurrenz der zwölfjährigen Turnerinnen des TVM durchsetzen. 

Nach zwei Vorbereitungslehrgängen sowie unzähligen Trainingsstunden turnten Soraya, Lena und Christina ihren ersten Wettkampf auf Bundesebene. Alle drei zeigten schöne Küren und können sich über ihre Platzierungen freuen. Christina verpasste nur knapp eine Platzierung in den Top Ten und belegte den 12. Platz. Lena kam mit nur 0,4 Punkten Rückstand auf Christina auf den 20. Platz und Soraya wurde 25. Bereits im März beginnt die Qualifikationsphase für den Deutschland-Cup 2019, bei dem die Rhönradturnerinnen wieder dabei sein wollen.